Sie befinden sich hier: Gehörlosigkeit » Das Projekt
abschicken

Gehörlosigkeit:
Das Projekt

Mit der Plattform 'wir-beide-tee.at' hat ein Team von Schauspielern, Musikern und Filmemachern ein Projekt der ganz besonderen Art ins Leben gerufen. In enger Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen und Recherchen zum Thema 'Gehörlosigkeit' entstand 2009 der Film WIR-BEIDE-TEE. Er sucht die Problematik im Alltag einer Gehörlosen und erzählt authentisch die Odysee einer Frau (Marlies Hausch), deren Suche nach ihrer besten Freundin (Ursula Strauss) schnell zu einem Irrweg wird. Auf der Straße begegnet sie den hörenden Menschen, die scheinbar eine völlig andere Sprache sprechen. Missverständnisse und Ignoranz werden zum ständigen Begleiter auf ihrem Weg.

WIR-BEIDE-TEE bleibt letztlich eine kurze Momentaufnahme und Geschichte, die sich im Alltag von Gehörlosen und Hörenden leider allzu oft wiederholt. Der Film versucht die Sprachbarriere greifbar zu machen und plädiert für einen sensibleren Umgang mit einer Sprachminderheit. Die Distanz zwischen den beiden Sprachen, dem gesprochenen Deutsch und der Österreichischen Gebärdensprache, soll abgebaut werden, denn Gehörlose werden noch immer als Menschen mit Behinderung wahrgenommen.

Unter UNSERE STIMME findest du die Statements einiger Beteiligter am Projekt. Sie erzählen von ihren Beweggründen, von Situationen während des Drehs und ihren persönlichen Eindrücken zum Thema. Jedoch soll DEINE STIMME ebenso gehört und gelesen werden, sofern du dich an der Diskussion beteiligen möchtest. Mit 'wir-beide-tee.at' wird ein Platz für eigene Gedanken zu GEHÖRLOSIGKEIT geschaffen. Was glaubst du darüber zu wissen? Verfasse einen Beitrag ­– was dich beschäftigt oder dir in den Sinn kommt – und erzähle von deinen Erfahrungen! Was möchtest du beitragen?